Cyclefix Tour des Grandes Alpes

Schweiz / Frankreich
(08.06. – 13.06.2019)

Im Banne der Berge – Erlebt mit Eurem Rennrad die wildromantische Bergwelt der französischen Alpen zwischen Genf und Nizza. Erklimmt viele bekannte und teils berühmt-berüchtigte “Cols” die bei jedem Radsport-Fan Gänsehaut hervorrufen.

Nach Eurer Ankunft in Genf erwartet Euch die erste Etappe quer durch das Département Haute-Savoie in Richtung Annecy und weiter zum berühmten Wintersportort Albertville, wo dann auch schon das Ziel des ersten Tagesabschnitts sein wird. Ein schönes 3* Hotel, das zum Entspannen einlädt, ist Eure erste Unterkunft in den Alpen.

Gestärkt startet Ihr nach dem Frühstück zur zweiten Etappe in Richtung Aussois, einem traditionellen Bergdorf auf 1.480m Höhe. Auf dem Weg dorthin habt Ihr den ersten richtigen Col zu bezwingen. Der Col de la Madeleine gehört zur Hors Categorie mit knapp 2.000 Höhenmetern und garantiert eine sensationelle Alpenkulisse. Das i-Tüpfelchen ist ein grandioser Ausblick auf das majestätische Montblanc-Massiv, das alle Qualen verschwinden läßt. Ehe es auf die Abfahrt nach Saint-Jean-de-Maurienne geht, habt Ihr die Möglichkeit Euch bei der Prostyle Verpflegungsstation zu stärken. Nach der sausenden Abfahrt führt die Strecke entlang des Maurienne-Tals in Richtung Etappenziel nach Aussois. Auch in diesem 3* Hotel könnt Ihr in der eigenen Sauna und im Nordic-Bad entspannen.

Die dritte Etappe hat Legenden-Status, denn es geht auf das Dach der Tour, hinauf auf 2.645m. Euch erwartet zum warm werden der Col du Telegraph. Weiter bergauf folgt der Gigant des Tages, der Col du Galibier. Eine grandiose Mondlandschaft hinauf zum Pass, raubt Euch fast den Atem. Gänsehaut vorprogrammiert! Nachdem Ihr das Dach erreicht habt, geht es nach einer Stärkung hinab ins Ziel nach Briancon. Hier könnt Ihr Euch nach der Anstrengung auf ein wunderschönes 4* Hotel mit All-Inklusiv-Verpflegung freuen.

Auf der vierten Etappe in Richtung Barcelonnette habt Ihr ausreichend Zeit, um die Landschaft auf Euch wirken zu lassen. Der Pass des Tages, der Col de Vars, ist eine wichtige Verbindung zwischen dem Guil-Tal im Norden und dem Ubaye-Tal im Süden und hat eine maximale Höhe von 2.109 Metern. Nach der Passhöhe startet Ihr in die Abfahrt und seid, nachdem ihr Jausiers passiert habt, im pitoresken Dorf Barcelonnette am Ziel des Tages.

Nach einem tollen Abendessen und einem guten Frühstück startet ihr in die grandiose Finaletappe auf dem Weg nach Nizza. Gleich nach dem Start erwartet Euch der Col de la Bonette, mit einer Passhöhe von 2.715 Höhenmetern. Die Strecke führt durch den sehr sehenswerten Parc National du Mercantour in den Seealpen. Zur Belohnung winkt nicht nur das Ziel in Nizza, sondern eine insgesamt 100 Kilometer lange Abfahrt ans Mittelmeer.

Freut Euch auf eine spektakuläre Reise mit vielen Highlights und atemberaubenden Landschaften. Eine Tour, die sicherlich noch lange in Eurer Erinnerung bleiben wird!